Die 3 wichtigsten Gartenarbeiten im Februar
von “Mein schöner Garten”:

Damit die neue Gartensaison ein voller Erfolg wird, muss man schon jetzt im Februar aktiv werden. Wir verraten Ihnen die drei wichtigsten Gartenarbeiten des Monats.

Winterschnitt bei Obst- und Ziergehölzen

Der Gehölzschnitt ist ein wichtiger Punkt, wenn es um Gartenarbeiten im Februar geht. Für einige Zier- und Obstgehölze ist der Spätwinter die ideale Zeit, um sie einzukürzen. Schneiden Sie sommerblühende Sträucher wie Sommerflieder, Rispen- und Schneeball-Hortensie sowie Garten-Eibisch an einem möglichst frostfreien Tag kräftig zurück. Nur so können sie bis zum Sommer wieder lange neue Triebe mit reichlich Blüten daran bilden. Wenn Sie mit dem Rückschnitt nicht zu lange warten, verschiebt sich auch die Blütezeit der Gehölze nicht so weit in den Spätsommer.

Für Kernobst wie Apfel, Birne und Quitte steht im Februar ebenfalls der Rückschnitt im Gartenkalender. Der sogenannte Erhaltungsschnitt bremst übermäßiges Wachstum und fördert den Fruchtansatz. Dabei schneidet man zunächst alle Konkurrenztriebe und dann die senkrecht wachsenden Wasserschosse zurück. Zum Schluss wird überhängendes Fruchtholz entfernt.

Aussaat im Nutzgarten

Wer Nachtschattengewächse wie Tomaten, Paprika und Chili selber ziehen möchte, kann bereits mit der Aussaat beginnen. Entscheidend ist allerdings, dass die Licht- und Temperaturbedingungen für die Anzucht stimmen. Ein beheiztes, lichtdurchflutetes Gewächshaus bietet die besten Bedingungen, um das wärmeliebende Gemüse zu kultivieren. Aber auch unter einer transparenten Haube auf einer warmen Fensterbank am Südfenster können die Samen erfolgreich keimen. Besonders praktisch: Wenn Sie die Samenkörner einzeln in kleine Töpfe oder Multitopfplatten aussäen, entfällt später das Pikieren der jungen Keimlinge.

Pflegearbeiten im Staudengarten

Im Staudengarten steht im Februar die Pflanzenpflege ganz oben auf der Liste der Gartenarbeiten. Zum einen sollten Sie bis Ende des Monats die alten Halme von Ziergräsern wie Chinaschilf, Federborstengras und Rutenhirse entfernen. Dabei hat es sich bewährt, die Halme büschelweise zusammenzunehmen und sie dann mit der Gartenschere oder einer Sichel eine Handbreit über dem Boden abzuschneiden. Zum anderen empfiehlt es sich, die Beete auszuputzen, indem man altes Laub und Samenstände vom Vorjahr entfernt. Sobald es nicht mehr friert, können Sie Spätsommer- und Herbstblüher wie Fetthenne, Sonnenhut oder Astern teilen. Das Teilen ist wichtig, um die Vitalität und Blühfreudigkeit der Stauden zu bewahren.

Beerensträucher für den Schulgarten  

Pflanzaktion am 10. Oktober  2023

In Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Grundschule “Am Siegbach” wurden insgesamt 15 Beerensträucher gepflanzt.

 

Jeder Klasse wurde ein Feld zugeteilt.
Feld 1 – Johannisbeeren: weiße, rot und schwarz
Feld 2 – verschiedene Brombeeren
Feld 3 – verschiedene Himbeeren
Feld 4 – verschiedene Stachelbeere
Feld 5 – Jostabeere, Goji-Beere, Apfelbeere Nero 
Durch die Auswahl verschiedener Arten je Sorte soll den Schulkindern der Geschmack, das Wachstum, Blüten use. näher gebracht werden. So wird ein naturnaher Unterricht dirtekt am Schulhof ermöglicht.

Waldspieltag mit Revierförsterin

 

Mit Försterin Anne Reichert konnte der Obst- und Gartenbauverein Eisemroth eine kompetente Ansprechpartnerin in „Sachen Wald“ gewinnen. So stand der Waldspieltag mit Kindern schon im Vorfeld unter einem guten Zeichen. 

Die Veranstaltung fand 08.10.2023 statt. Startpunkt war am Schützenhaus in Eisemroth und für 2,5 Stunden war nur die Natur Spielort der 18 Kinder. Begleitet wurde diese Aktion durch 4 Erwachsene, die hierbei auch ihren Spaß hatten.

„Quer durch den Wald“ war die Devise, um zu sehen und zu hören, was eine Försterin so macht. Viel Interessantes gibt es im Wald, unter Bäumen und Sträuchern zu erkunden und die Neugierde wurde geweckt.

Spuren, die auf das Leben im Wald schließen, wie man sich im Wald verhält und warum unser Wald so wichtig ist. Sogar ein Feuersalamander gab ein Stelldichein und viele Fußabtritte unserer heimischen Tierwelt zeigte, dass hier eine Vielzahl von Wildtieren unseren Wald bevölkern.

Zum Abschluss bauten die Kinder – in zwei Teams aufgeteilt, Kugelbahnen aus Wald-Materialen. Hindernisse waren vorgegeben. Beide waren ein Erfolg!

In der Obstanlage des Vereins gab es zum Abschluss einen kleinen Imbiss und Getränke.

Es war ein schönes und erlebnisreiches Waldabenteuer mit wiederholungswert.

Der Obst- und Gartenbauverein dankt Försterin Reichert für das gelungene Angebot.

 

Aufgrund des Datenschutzes werden keine Bildaufnahmen der Kinder veröffentlicht.

Ruhebank für den Friedhof in Eisemroth

Die Sparkasse Dillenburg hatte im Herbst 2022 zu einer Spendenaktion aufgerufen, bei der auch der Eisemrother Obst- und Gartenbauverein e.V. eine Ruhebank zugesprochen bekommen hat.

Statt diese in der Obstanlage des Vereins und somit nur für Mitglieder aufzustellen, sollte diese Sitzgelegenheit der Öffentlichkeit zugänglich sein.

So hat sich der Vereinsvorstand dafür entschieden, die Bank auf dem Friedhof in Eisemroth aufzustellen, um damit einen Platz zur inneren Ruhe, Besinnung und Einkehr oder auch zu Gesprächen anzubieten.  

Anfang August wurde die Parkbank neben der Wasserzapfstelle am Mittelweg aufgestellt.

Der Obst- und Gartenbauverein bedankt sich bei beim Spender; auch Bürgermeister Maik Trumpfheller fand dies als Plus für die Friedhofsbesucher.

Bild von links:

Filialleiter Sparkasse Siegbach Christoph-Maximilian Schmid

OGV Vorsitzende Uta O’Brien

Bürgermeister Maik Trumpfheller

Aufnahme von Norbert Sommer, OGV